Auf Produkttester.in findet ihr Produkttests und YouTube Videos. Ich bin alleinerziehende Mutter und teste gemeinsam mit meiner Tochter Produkte aller Art. Besonderen Wert lege ich dabei auf die Untermalung mit Fotos und Videos.

Dezember 19 2017
Beauty,Gesundheit,Produkttests,Technik,Videos

CARRERA elektrische Gesichtsreinigungsbürste No571 mit fünf Aufsätzen

Da ich recht trockene Haut habe, die schnell Schüppchen bildet, interessieren mich Gesichtsreinigungsbürsten für meine Pflege sehr. Daher kam ich bereits vorher mit anderen Bürsten in Kontakt, die mich leider aber nicht überzeugen konnten, weshalb sie wieder zurückgingen.

Als ich die elektrische Carrera Gesichtsreinigungsbürste No571 entdeckte, sprach mich sofort das Design an. Die Bürste sieht edel aus und liegt ergonomisch gut in der Hand durch ihre geschwungene Form. Was mir auch gefiel, sind die fünf verschiedenen Aufsätze, die mitgeliefert werden und für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden können, zum Beispiel für die Massage oder zum Auftragen von Make-up.

Verpackung

Die Bürste kam in einer hochwertigen schwarzen stabilen Box, in der die Bürste sicher eingebettet ist, an. Die verschiedenen Aufsätze sind einzeln verpackt mit Deckeln und befinden sich in einer kleinen schönen Aufbewahrungstasche.

Inhalt

In der Box wird neben der Bürste eine Ladestation mit Ladekabel geliefert. Das Ladekabel lässt sich sogar bei Bedarf mit einem USB-Verlängerungskabel, das man zusätzlich kaufen könnte, verlängern, indem man es zwischen den Adapter und das Kabel ergänzend steckt. Die Kabellänge ist allerdings für meine Zwecke bereits optimal.

Außerdem bekommt man fünf Aufsätze, nämlich abgesehen von dem bereits erwähnten Massage und Make-up Aufsatz jeweils einen Bürstenkopf für empfindliche Haut (sehr weich), sensible Haut und für das Peeling.

Reinigung / Wasserdicht

Durch die antimikrobiellen Bürstenaufsätze können sich keine unerwünschten Keime bilden, da die Fasern der Bürstenköpfe abweisend wirken. Nach der Verwendung spült man den Aufsatz einfach mit Wasser aus, je nach Geschmack kann man natürlich auch ein schonendes Reinigungsmittel verwenden. Da die Bürste wasserdicht ist, muss man sich bei der Reinigung nicht sorgen, dass sie beschädigt werden könnte.

Außerdem kann man sie deshalb sogar unter der Dusche verwenden, was ich besonders gerne mache, da ich dann meine Waschroutine bereits unter der Dusche abschließen kann.

Anwendung

Die Bürste ist leicht verständlich. Man muss nicht erst eine Anleitung lesen, um ihre Funktionen zu verstehen. Sie hat drei Rotations-Geschwindigkeitsstufen und eine Intervall-Massagestufe, die mittels nur einem Knopf gewählt werden können. Der integrierte Timer läuft eine Minute lang, wobei durch einen kurzen Stopp nach jeweils 20 Sekunden angezeigt wird, dass es Zeit wird, den Gesichtsbereich für die Reinigung zu wechseln, um einzelne Bereiche nicht zu lange und damit zu intensiv zu reinigen.

Persönliches Fazit

Die Gesichtsreinigungsbürste von Carrera konnte mich neben dem Design auch bei der Anwendung überzeugen. Mein Gesicht wird insbesondere mit der sehr weichen Bürste schonend gereinigt. Bei anderen Bürsten hatte ich anschließend oft ein feuerrotes Gesicht, aber bei der Carrera habe ich mit keinen Hautproblemen zu kämpfen. Auch der Massage-Aufsatz ist wohltuend zum Beispiel bei der Reinigung unter der warmen, ohnehin schon entspannenden Dusche. Den Make-up-Aufsatz finde ich toll, weil er mich beim Auftragen von zum Beispiel Foundation unterstützt und das Ergebnis sehr ebenmäßig ist.

Den Preis der Bürste halte ich für angemessen, das Preis-Leistungs-Verhältnis passt. Ich würde mir die Bürste erneut gönnen. Insofern kann ich die Gesichtsreinigungsbürste uneingeschränkt weiterempfehlen.

Hier bestellen: Amazon

Leser des Artikels mochten auch:

Leave a Comment